Musik, Corona und Kultur - Austausch mit der Kreismusikschule

Die Kreismusikschule ist, wie alle anderen Musikvereine und Chöre, in der Pandemie ausgebremst worden. Mit der coronabedingten Schließung im März waren Treffen in Präsenzform nicht mehr möglich. Aber wer meint, dass es keinen Musikunterricht in der Kreismusikschule während des Lockdowns gegeben hätte, der irrt. 

Die Leiterin der Kreismusikschule, Rachel Büche und alle ihre Musiklehrerinnen und Lehrer haben online Unterricht angeboten und konnten somit auch in der Pandemie mit ihren Schülerinnen und Schülern das Musizieren üben, eigene kleine Formate der Präsentation des Könnens entwickeln und an der musikalischen Weiterbildung mitwirken, nur eben digital. „Inzwischen kann sämtlicher Präsenzunterricht unter strengen Corona-Auflagen wieder stattfinden. Darüber sind wir alle sehr glücklich,“ so Rachel Büche. Was jedoch nötig ist, sind digitale Endgeräte für die Lehrkräfte der Kreismusikschulen im Land. Hier tauschte sich die Landtagsabgeordnete Groß mit der Leiterin der Kreismusikschule Büche aus und sagte zu, dass die CDU Landtagsfraktion in der Debatte um den Nachtragshaushalt einen Antrag stellen werde, der die Bereitstellung der digitalen Geräte für alle Lehrenden an Kreismusikschulen des Landes vorsieht.

Der sonst beliebte Tag der Kreismusikschule, der Infotag für neue kleine und große Musikerinnen und Musiker, ist jedoch coronabedingt nicht in der üblich Form umsetzbar. Hier geht die Kreismusikschule neue Wege: Es wurden Videos von den Lehrkräften gedreht, die auf der Homepage abgerufen werden können (http://www.kreismusikschule-ww.de).

Stolz zeigte sie auch das neue Logo der Kreismusikschule, welches Musik und Westerwald in den Augen von Jenny Groß vereint. Am Ende wurde auch vereinbart, dass die Kreismusikschule als künftiger Partner der Westerwälder Gespräche gilt und hier für den musikalischen Rahmen sorgt. Als Organisatorin der Gesprächsreihe „Westerwälder Gespräche“ war es Jenny Groß wichtig, dass sie mit Rachel Büche eine gute Adresse gefunden hat, die stets mit jungen Künstlerinnen und Künstlern Kontakt hat und diese ausbildet. Beide Frauen freuen sich auf die Zusammenarbeit.