Landesparteitag in Wittlich wählt neuen Landesvorstand

Am Samstag, 26. März 2022, hat der Landesparteitag in Wittlich Julia Klöckner als Landesvorsitzende verabschiedet und den neuen Landesvorstand der CDU Rheinland-Pfalz gewählt.

Die 326 Delegierten wählten Christian Baldauf MdL mit 84% zum Vorsitzenden der rheinland-pfälzischen CDU. Mit 96% wählte der Parteitag Gordon Schnieder zum neuen Generalsekretär.
Nach der Satzungsänderung wurden zudem die drei stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt: Jenny Groß MdL (98%), Jan Metzler MdB (98%) und Ellen Demuth MdL (61%).
Zur Mitgliederbeauftragten wählten die Delegierten Christina Rauch (92%) und Winfried Görgen wurde mit 98% in seinem Amt als Landesschatzmeister bestätigt.

neuer LaVo mit Beisitzer Torsten Silz 2 8972Komplettiert wird der Landesvorstand durch die Beisitzer: Dr. Susanne Thelen, Lena Hirschinger, Laura Ludwig, Kerstin Rudat, Jennifer Schlag, Karina Wächter MdL, Thomas Barth MdL, Dr. Martin Binder, Justus Brühl, Nick Falkner, Dirk Herber MdL, Marcus Klein MdL, Jens Münster, Christian Schwab, Markus Wolf MdL.


„Vielen Dank an die Delegierte, die mich mit 98 Prozent zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt haben. Dieses Vertrauen weiß ich sehr zu schätzen! Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit einem neuen, jungen Landesvorstand – es gibt viel zu tun, packen wir es an!

Nach 12 Jahren als Landesvorsitzende unserer rheinland-pfälzischen CDU haben wir am Samstag auch Julia Klöckner MdB verabschiedet. Sie hat in ihrer Amtszeit eine zerstrittene Partei vereint und uns finanziell auf solide Füße gestellt. Für all Ihre Arbeit möchte ich Danke sagen: Danke Dir Julia für Deine Unterstützung, Dein Wirken und Deinen Mut!

Auch möchte ich Christian Baldauf danken, der als Vorsitzender mit uns als Team Zukunft dafür sorgen möchte, dass es wieder Spaß macht in der CDU zu sein – Spaß in einer CDU, die Politik für und mit den Menschen und deren Lebenswirklichkeiten macht.

Als neue stellvertretende Landesvorsitzende werde ich die kommenden zwei Jahre daran arbeiten, dass wieder Spaß, Freude und Zusammenhalt sowie eine lebendige Debattenkultur in unsere Partei einkehrt. Erreichen möchte ich dies unter anderem mit einem erstarkten Nachwuchsförderprogramm, denn schließlich sind Freundschaften und Netzwerke sowie die Vermittlung unserer christlichen Werte die Grundlage unserer Arbeit“, erklärt Jenny Groß MdL.

 

(Foto-Credentials: Torsten Silz, Marcel Willig)