Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion vor Ort im Flutgebiet

Zu Jahresbeginn hat die CDU-Landtagsfraktion ihre traditionelle Klausurtagung an die Ahr ins Flutgebiet verlegt. Die Westerwälder Abgeordnete Jenny Groß berichtet über den Tag:

„In Kleingruppen haben wir uns unterschiedliche Themenbereiche angesehen und Gespräche geführt. Mit ein paar Kollegen war ich an den Schulen im Ahrtal zu Besuch, heute war es die BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler und das Are-Gymnasium an seinem provisorischen Standort in Grafschaft.
Vor Ort sind die Spuren Flutkatastrophe weiterhin sichtbar, die Tatkraft aller Menschen vor Ort weiterhin enorm und sie brauchen auch noch viele Jahre unsere Hilfe. Ein Wunsch, der auch heute formuliert wurde: Vergessen Sie uns nicht.

Um auch weiterhin im Landtag sowie in den Ausschüssen genaue Kenntnis zu haben, sind wir heute wieder vor Ort gewesen. Die Bauarbeiten an allen Schulen sind im vollen Gange, gespendete Tische und Stühle aus Kiel wurden heute von den Schülerinnen und Schülern an der BBS ausgepackt und der Unterricht läuft dort sehr gut.
In Kürze mit einem „Zelt“ und weitere solcher wirklich tollen und stabilen Orte (wir durften sie uns ansehen) sind geplant. Ebenso hat das Are-Gymnasium seinen temporären Standort in der Grafschaft gefunden und kann dort den G8 GTS Betrieb aufnehmen. In Kürze auch mit einer Mensa und weiteren schulischen Räumen.

Hut ab, was dort alles geleistet wird und wie alle und alles Hand in Hand zusammenhält und zusammenarbeitet. Danke an alle Beteiligten, mit denen wir heute sprechen konnten.“