Bildungschancen, Planungssicherheit und Zukunftsperspektiven

Bildungsanträge der CDU-Landtagsfraktion setzen starkes Zeichen für die Zukunft der jungen Generationen

Die CDU-Landtagsfraktion setzt in ihren Plenaranträgen zum Haushalt 2022/2023 auf zukunftsorientierte Investitionsvorschläge. Die anstehenden großen Herausforderungen könne man nur durch den gezielten Einsatz von Finanzmittel gerecht werden, so die Fraktion.

„Über die letzten Jahre haben sich vor allem im Bildungsbereich weitreichende Investitions- bzw. Entlastungsbedarfe angestaut – hier wollen wir ansetzen. Unter dem Motto „Krisen bewältigen. Vorsorge treffen. Zukunft gestalten.“ wollen wir für bessere Bildungschancen, mehr Planungssicherheit und verlässliche Zukunftsperspektiven sorgen.

In meiner Haushaltsrede zum Vorschlag der Landesregierung für den Bildungsbereich – für Kitas und Schulen – habe ich die Schwerpunkte auf den Kita-Baukostenzuschuss, die Unterrichtsversorgung und die Personalaufstockung sowie auf die Schulsozialarbeit gerichtet.

Das neue Kita-Gesetz sorgt bei den Kommunen und Trägern für viel Frust und Verzweiflung. Durch das Gesetz notwendig gewordene Umbau- oder Neubaumaßnahmen könnten nur unter schwersten finanziellen Einschränkungen für die Träger der Kitas durchgeführt werden, das Land gibt hier leider keine finanzielle Unterstützung. So sieht für uns nicht die Zukunft der Kitas aus.

Auch die Zukunft der Kinder in unseren Schulen ist uns wichtig, daher wollen wir die Schulsozialarbeit an alle Schulen ausweiten. Die Fachkräfte sind in den letzten Jahren essentieller Teil der Schulgemeinschaft geworden und unterstützen nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrer.

In Bezug auf die Lehrer fordern wir als CDU-Fraktion dringend mehr Personal, damit ein qualitativ hochwertiger Unterricht erfolgen kann. Lehrkräfte benötigen langfristige Perspektiven und Sicherheit über ihre berufliche Zukunft, auch für die Schulen ist eine verlässliche Planungssicherheit essentiell für die Unterrichtsplanung.

À propos Unterricht: nur eine 105% Unterrichtsversorgung kann dafür sorgen, dass unseren Kindern ein individuelles, qualitativ hochwertiges und ein sehr gut ausgestattetes Lernumfeld geboten werden kann“, erklärt die Bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Jenny Groß.

Die Rede können Sie hier auch im Video anschauen ...