Ausbildung 2021 - Wie sieht die Zukunft des Corona-Jahrgangs aus?- Landtagsabgeordnete Jenny Groß lädt zum online Gespräch ein -

Montabaur. In der derzeitigen Bildungsdebatte, die bundes-wie landesweit geführt wird, ist auch die Frage nach den Abschlussklassen, ob Realschule plus, Gymnasium oder Förderschule in die Betrachtung miteinzubeziehen. Die Jugendlichen wie deren Eltern und Lehrer sprechen über die Zukunft, wie sieht die Ausbildungssituation im Sommer 2021 aus? Wo kann ich mich als junger Mensch informieren, wenn die traditionellen Berufsinformationsmessen nicht mehr physisch stattfinden und Berufs-wie Studienberatung oft nicht mehr persönlich stattfinden kann? Die CDU Landtagsabgeordnete Jenny Groß möchte sich gemeinsam mit der Hauptgeschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald, Elisabeth Schubert, dem IHK Regionalgeschäftsführer Richard Hover sowie dem Leiter des Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit, Roland Weimer, austauschen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden, um die Zugangsdaten zu erhalten. „Es ist mir ein großes Anliegen, den jungen Menschen wie den zuständigen Institutionen eine Plattform zu geben, sich über die berufliche Zukunft auszutauschen, Fragen zu beantworten und Ideen weiterzugeben. Ich bin davon überzeugt, dass wir neben der Debatte um den Wechselunterricht und die Lüftungsgeräte auch über die Arbeitswelt von Jugendlichen und deren Chancen und Möglichkeiten mit dem Abschluss 2021 in den Dialog treten müssen,“ so Jenny Groß MdL.